Pie for Lunch

Auf dem Reiseblog habe ich es schon erzählt, aber hier noch nicht: ich lebe einen Traum, denn ich arbeite zur Zeit in einer Bäckerei. Wie cool ist das, oder? Ständig tolle Düfte, ständig unterschiedliche Leute und vor allem: ich weiß ganz genau was mit dem Brot passiert ist, das ich mir kaufe. ;) Wir verkaufen außerdem auch heiße Pies, also kleine Kuchen, die mit einer Fleischmischung gefüllt sind oder mit Kartoffeln. Dann gibt es noch Würstchen im Schlafrock in verschiedenen Geschmacksrichtungen, wobei aber überall Käse oder/und Fleisch drin ist. Also nix für mich. :(

Da die aber immer so lecker aussehen, musste ich die dann aber doch mal daheim ausprobieren – mit veganer Füllung, versteht sich. :)

 

Potatopie

Zubereitung: 30 min.

Ruhezeit: 20 min. (optional)

Garzeit: 15 – 20 min.

Menge: 10 Minipies

 

 

Zutaten Teig:

3 EL Margarine

1 TL Salz

2 Becher Mehl von gekeimten Weizen

1/4 Becher Sojamilch (oder nach Bedarf)

 

Zutaten Füllung

3 mittelgroße Kartoffeln

50 g Tofu

1 Zwiebel

2 EL Hefeflocken (bist du nicht vegan, kannst du Käse nehmen)

Salz, Cayenpfeffer

mediterrane Kräuter

etwas Muskatnuss

Zubereitung:

Schäle und würfele Zwiebeln und Kartoffeln und koche die Kartoffeln in ein wenig Salzwasser, bis sie gar sind (dauert meist 15-20 min.). In der Zwischenzeit bereitest du den Teig zu, indem du einfach alle Zutaten in eine Schüssel gibst und so lange knetest, bis zu einen festen Teigklumpen erhälst. Den packst du in Klarsichtfolie ein und läßt ihn für eine Weile im Kühlschrank ruhen.

Nun wird der Tofu zerkrümmelt und die Zwiebeln in etwas Olivenöl angebraten. Gib nun auch den Tofu dazu und brate alles schön kräftig an. Nimm die Pfanne vom Herd und prüfe die Kartoffeln, die müssten jetzt durch sein. Gieß das Wasser bis auf einen kleinen Rest ab und stampfe die Kartoffeln, bevor du die Zwiebelmischung und die Hefeflocken zugibst und nach Geschmack würzt. Beiseite stellen und etwas abkühlen lassen.

Heiz deinen Backofen auf 200°C vor. Fette deine Muffinform mit etwas Öl ein und verarbeite nun den Teig, der lang genug geruht haben müsste. Roll den Teig ca. 2-3 mm dick aus und stich ihn mithilfe eines Bechers aus. Du brauchst für jeden Pie einen größeren und einen kleineren Teigkreis. Der größere kommt in die Form als Boden, dann die Füllung drauf, zum Schluß der Teigdeckel, der mit ein wenig Sojamilch bestrichen wird, bevor das ganze für ca. 20 min. in den Ofen kommt.

Nach der Backzeit läßt du die Pies am Besten etwas in der Form auskühlen bevor du sie vorsichtig mit einer Gabel raushebst und sofort heiß, oder auch gerne später, gerne auch kalt mit etwas Sauce genießt.

IMG_7125      IMG_7128

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s