cooking essentials- Kichererbsenpaste

In unserem Kühlschrank haben sich einige Basics als sinnvoll ergeben und eignen sich für die Zubereitung für so viele Gerichte, dass wir versuchen diese immer auf Vorrat zu machen damit sie ständig verfügbar sind.

Mit der Reihe ‚cooking essentials‘ möchte ich euch ein paar unserer Favoriten vorstellen. Diese werde ich in den folgenden Rezepten immer wieder nutzen und brauche euch nicht bei jedem Gericht diese Zutaten immer wieder aufzuschreiben. Bisschen faul, die Frau Siemens, gel? ;)

Als Veganer ist es manchmal schwierig Gerichte cremig und würzig zuzubereiten – besonders wenn man vorher viel mit Sahne, Käse und Fleisch gekocht hat. Mit unserer Kichererbsenpaste (die sich auch super mit Bohnen oder Linsen machen läßt) haben wir aber ratz fatz eine cremige Sauce, Suppe, oder benutzen sie auch gerne um Speisen zu verfeinern. Wie z.B. Stampfkartoffeln, Sushi oder fürs Salatdressing. Die Paste läßt sich einfach überall toll einsetzen!

Kichererbsenpaste:

  1. 1 Tasse Kichererbsen (über Nacht eingeweicht)
  2. 1 große Zwiebel
  3. 2-4 Knoblauchzehen
  4. 1/4-1/2 Becher Wasser
  5. Chili (optional, kann auch gerne weggelassen werden)
  • Menge für 2 Einmachgläser (reicht bei uns für gut zwei Wochen)
  • Zubereitungszeit: ca. 40 min.

Die eingeweichten Kichererbsen spülen und dann im Topf mit heißem Wasser ca. 15 min. köcheln lassen, oder bis sie weich sind. Absieben und zur Seite stellen. Erst kommen die grob zerkleinerte Zwiebel und die Knoblauchzehen in die Küchenmaschine und werden so fein wie möglich zerkleinert bevor dann auch die Kichererbsen, die Chilischoten und dann auch das Wasser nach und nach zugegeben werden.

Die Masse sollte weich und pastenartig sein, dann ist sie richtig. Im Kühlschrank könnt ihr die Kichererbsenpaste max. 5 Tage aufbewahren. Durch die Hitze hier in Kununurra lässt sie sich sogar manchmal nur kürzer lagern, deshalb frieren wir sie jetzt in Eiswürfelbehälter ein und nutzen sie bei Bedarf gefroren.

Natürlich ist die Paste auch super als Dip oder auch als Aufstrich wenn ihr sie noch zusätzlich mit Salz und Pfeffer würzt. (Sehr ähnlich wie Hummus, nur ohne Öl und Tahini)

Habt ihr auch kleine Allroundhelferlein in der Küche? Was benutzt ihr ständig und überall?

Gruß

 

_MG_7680

Advertisements

Ein Kommentar zu „cooking essentials- Kichererbsenpaste

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s