Crackers leicht gemacht

Ich werde ganz oft gefragt, ob wir nicht Essen aus Deutschland vermissen. Als wir nach unserer ersten Zeit im Ausland wieder zurück kamen, habe ich mit „Ja“ geantwortet. Ich habe deutsches Brot, Brötchen und Quark vermisst – wie verrückt.

Dann kamen wir in Deutschland an, ich aß etwas von Allem, was ich so vermisst hatte – und war etwas enttäuscht. Es schmeckte alles längst nicht so gut, wie das, was wir mittlerweile gelernt hatten selbst zu machen! Während der Reise hatte ich die Erwartungen an das heimische Essen höher und höher geschraubt.

Vor ein paar Monaten dann, als wir wieder zu Besuch in Deutschland waren, hatten wir noch nicht einmal das Bedürfnis etwas davon zu essen. Vielmehr freuten wir uns drauf zwischen all den Besuchen und Einladungen endlich für uns selbst zu kochen und mal einen frischen Salat mit selbstgemachtem Brot zu essen.

Ist schon interessant, wie sich der Geschmack ändert, wenn man weiß was gut ist. :)

Eins unserer Lieblinge sind jetzt Hirsecrackers.  Die lassen sich wunderbar lagern, mitnehmen, knabbern, und ist kaum Zeitaufwand in der Zubereitung. Wir nutzen unser Basisrezept und ändern es je nach Lust und Laune ab. Unten habe ich euch das Basisrezept aufgeschrieben.

_MG_7657

Hirsecrackers

Zutaten:

  • 2 Becher Hirse (wir haben hier Braunhirse verwendet)
  • 1 Becher Vollkornreis
  • 1 TL Meersalz
  • 2 Tassen Wasser
  • 1/4 Tasse natives Oliven- oder Kokosnussöl

zusätzlich, wenn ihr mögt, können auch folgende Zutaten hinzugefügt werden:

  • 1 EL Chia
  • 2 EL Leinsamen
  • grob gehackte Erdnüsse

Mahlt die Hirse und den Reis in der Getreidemühle (wenn ihr keine Getreidemühle habt, könnt ihr auch eine Kaffeemühle nutzen oder auch einen Hochleistungsmixer. Das Ergebnis ist allerdings nicht so gut. Alternativ kann natürlich auch Vollkornmehl verwendet werden), gebt alle Zutaten in eine Schüssel und knetet die Masse gründlich durch, bis ihr eine Masse erhaltet, die etwas krümmelig ist wie Mürbeteig.  Schneidet euer Backpapier zurecht und gebt die Masse darauf um sie auf ca. 2-3 cm Dicke auszurollen.

Nun könnt ihr den Teig bei 220°C ungefähr 30 min. backen. Die Backzeit ist von eurem persönlichen Geschmack abhängig. Ich liebe meine Crackers knüppelhart, Andy lieber etwas weicher. Backt einfach was länger, wenn ihr sie auch lieber härter habt.

  • Arbeitszeit: 15 min.
  • Ruhezeit: –
  • Backzeit: 20-40 min.
  • Portion: 2 Backbleche

_MG_7643_MG_7676

Liebste Grüße

Gruß

 

Advertisements

2 Kommentare zu „Crackers leicht gemacht

  1. Sieht super lecker aus und werde ich auf jeden Fall mal nach machen :) vielleicht hast du ja Lust mal auf meinem Blog vorbei zu schauen, ich habe ein ganz einfaches und extrem leckeres Müsliriegel Rezept unter dem Namen Granola Bars :D die könnten dich interessieren und sie sind auch ohne Zucker :P

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s