Pflaumenkuchen mit Streuseln – zuckerfrei

Wenn man sich zuckerfrei und hauptsächlich vegan ernährt, klappt das meist sehr gut, wenn man für sich ist und dann eben ein Stück Obst oder selbstgemachtes Eis zum Nachtisch oder wenn man mal schmachtet, isst. Doch wenn man etwas zum gemeinsamen Frühstück beisteuern möchte, kommen diese Alternativen meist nicht so gut an (obwohl doch, das Eis ist immer gern gesehen, passt nur leider meist nicht zum Anlass…).

Also muss dann doch hin und wieder etwas gebacken werden. Wenn man dabei seine Grundsätze nicht verwerfen möchte, kommt folgendes heraus:

_MG_7749 _MG_7755

Pflaumenkuchen mit Streuseln
_MG_7753
aktive Gesamtarbeitszeit: 20 min.
Portion: 1 Backblech - für bis zu 10 Portionen
Autor: Kati

Zutaten: 

300ml natives Kokosnussöl
50g   Erdnussbutter
300g  Bio-Reissirup
1     Prise Salz
6     Bio-Eier (aus Freilandhaltung)
350g  Vollkornmehl
2 EL  Backpulver
ca. 750g Pflaumen

Streusel:
50ml  natives Kokosnussöl
50g   Erdnussbutter
150g  Bio-Reissirup
200g  Vollkornmehl

Zubereitung:

Trennt die Eier und schlagt das Eiweiß mit dem Salz steif. 
Nun werden die anderen Zutaten nach und nach zugegeben. 
Erst Kokosnussöl und Nussbutter mithilfe eines Mixers 
verrühren, dann Sirup, Eigelb und zum 
Schluß das mit Backpulver gemischte Mehl zugeben. 
Der Eischnee wird nun vorsichtig unter die Masse gehoben 
bevor der Teig auf ein mit Backpapier
ausgelegtes Backblech gegeben wird.

Die Pflaumen können jetzt geputzt und in Hälften, 
bzw. Viertel geschnitten und auf dem Teig verteilt werden. 

Den Backofen auf 180°C (Ober/Unterhitze) vorheizen.

In der Zwischenzeit sind die Streusel dran:
Gebt alle Zutaten in eine Schüssel und vermengt sie
(auch gerne mit den Händen) bis ihr Streusel erhaltet, 
die über die Pflaumen verteilt werden. 

Nach 20-25min. Backzeit ist der Pflaumenkuchen fertig.

_MG_7757

Wenn man seinen Zuckerkonsum im Auge behalten möchte, muss man leider auch bei dieser recht gesunden Variante ein wenig aufpassen, dass man nicht über die Stränge schlägt. Wir sind bei Feiern aber immer ganz froh, dass wir eine „vernünftige“ Alternative zu den restlichen Zuckerbomben haben. :)

Habt es schön ihr Lieben!

Gruß

Advertisements

14 Kommentare zu „Pflaumenkuchen mit Streuseln – zuckerfrei

  1. Das klingt super lecker, den Kuchen muss ich unbedingt mal nachbacken! Mein Papa backt für mich immer einen traditionellen Pflaumen-Streusel-Kuchen mit Hefeteig, der so lecker ist, dass ich mir da auch ab und ein zuckriges Stück gönne. Deine Variante passt aber eher in meinen Alltag, tolles Rezept! :)
    Liebe Grüße,
    Emilie | http://www.emiliestreats.de

    Gefällt mir

    1. Danke Emilie! Ja, manchmal kann man Ausnahmen machen. Ich fühle mich nur immer
      nicht besonders gut wenn ich mal Ausnahmen mache, da freue ich mich immer, wenn ich Genuß
      und Gesundheit vereinen kann. :)
      xxx Kati

      Gefällt mir

  2. Danke für das tolle Rezept :-) Dann muss man ja kein schlechtes Gewissen haben, wenn man da zugreift! Werde ich bestimmt so wie im Rezept und in abgewandelter Form nachmachen, tolle Inspiration! Liebe Grüße aus St. Martin :-)

    Gefällt mir

  3. Bin nun etwas irritiert da ihr oben von zuckerfreier und Veganer Ernährung schreibt und in dem Kuchen nun 6 Eier sind….?! Bin ùber euren Gastartikel bei vollwertig auf euren Blog gestoßen. Ich selbst ernähre mich vollwertig tiereiweissarm nach Dr.Bruker (da sind Butter Sahne etc.aufgrund des hohen Fett- und somit niedrigem Eiweißgehalt erlaubt….) Aber Eier gehören auf jeden Fall nicht zu tiereiweissarmer Kost…. Und zu vegan doch eher auch nicht? Also das soll jetzt keine Kritik sein ich verstehe es nur nicht… 😊 kann ja jeder machen wie er mag… 😀. Euer Blog ist interessant und das Naan-Brot mit Masala sieht super lecker aus…. werde ich demnächst mal ausprobieren…! Liebe Grüsse

    Gefällt mir

    1. Haha, ja, das ist allerdings etwas verwirrend! Wir ernähren uns haupsächlich vegan, machen
      aber bei Eiern eine Ausnahme für Gerichte, die wir nur sehr selten essen – wie Kuchen zum Beispiel.
      Bei den Eiern, die wir nutzen, wissen wir genau, dass die Hühner sehr gut behandelt werden und
      deshalb haben wir kein Problem damit in diesem Fall nicht komplett vegan zu kochen.
      Entschuldigung, dass ich da nicht ganz klar war.
      xxx Kati

      Gefällt mir

  4. Hallo Kati,
    kann man statt Reissirup auch eine andere Süße nehmen? Honig z.B.? Ich ernähre mich nicht vegan/vegetarisch, aber versuche, Industrie-Zucker und Weißmehl aus unserer Ernährung zu verbannen, drum…. :-)

    LG, Esther

    Gefällt mir

    1. Hallo Esther! Klar, du kannst natürlich auch Honig nehmen. Schmeckt auch sehr lecker, der Honiggeschmack ist halt recht dominant, vielleicht macht es Sinn etwas weniger zu nehmen, aber ich habe es noch nicht ausprobiert… Du kannst ja berichten?
      xxx Kati

      Gefällt mir

      1. Hallo Kati, danke für Deine schnelle Antwort, werde gerne berichten! :-) Vielleicht nehme ich auch Agavendicksaft, mal sehen…. Liebe Grüße in die Ferne!

        Gefällt mir

      2. Gerne. :) Bei Agavendicksaft und bei Honig wird der Insulinspiegel durch den hohen Fructosegehalt hoch getrieben. Bei Honig drücke ich da schon mal ein Auge zu weil der trotzdem wertvolle Nährstoffe hat. Agavendicksaft ist allerdings sehr hoch an Fructose ohne den Vorteil von Nährstoffen. Bin gespannt auf dein Ergebnis, viel Spaß beim Backen!
        xxx Kati

        Gefällt mir

  5. Hallo Kati, danke für das tolle Rezept! Ich hab es gestern nachgebacken und schon ein paar Stücken verdrückt :) . Die Erdnussbutter im Teig macht sich super! Ich habe die Streusel weggelassen und stattdessen ein bisschen Sojaquark drübergestrichen, praktisch als gesunden Sahneersatz. :)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s