Gefüllte Blini a lá Andy

Zu einer guten Ehe gehört für uns viel Zeit und Interessen miteinander zu teilen und auch alltägliche Dinge, wie eben Kochen miteinander zu machen.
Für mich sind gerade diese Momente besonders wertvoll, denn dann fühle ich unsere Zusammengehörigkeit besonders und genieße einfach den Augenblick.

Letztens gab’s bei uns mal wieder Crepes/Blinis. Wie ihr sicher schon bemerkt habt, tauchen die immer wieder hier auf. ;)
Während ich die zarten Teigscheiben backte, bereitete Andy die Füllung vor, die MEGA lecker war! Deftig, mit einer gewissen Schärfe – perfekt!

_MG_8306

Blini a lá Andy

aktive Gesamtarbeitszeit: 30-40min.
Portionen: 4
Autor: Kati

Zutaten für Blinis:

500ml    Wasser
100ml     Kokosnussmilch 200ml     natives Olivenöl
1/2 TL     Meersalz
4             Eier
300g       Dinkelmehl
3 EL        natives Olivenöl zum Braten

Alle Zutaten nacheinander in einer Schüssel mithilfe eines
Schneebesens verrühren bis ihr eine cremige, gleichmäßige Masse
erhaltet.
Diese nun in der heißen, eingefetteten Pfanne zu dünnen Blinis verarbeiten.

Zutaten für die Füllung:

1/2      Zwiebel
5         Champignons1/2      Fleischtomate
1          Chillischote
1 Bund Basilikum
1 EL      Tomoatenmark
2 EL      Kokosnussmilch
Salz/Pfeffer nach Geschmack

Alle Zutaten klein schneiden und erst die Zwiebeln in etwas
Öl scharf anbraten, die restlichen Zutaten zugeben und
ca. 5 min. bei mittlerer Hitze unter Rühren köcheln.

Die Blini können nun gerne herzhaft oder süß genossen werden. Wir haben Avocado und frisches Obst genutzt.
Und das Beste: sie brauchen keine besondere Tageszeit, denn sie passen wunderbar
zum Frühstück, Mittag, oder Abendbrot! ;)

_MG_8301

Merken

Merken

Merken

Advertisements

6 Kommentare zu „Gefüllte Blini a lá Andy

  1. Jammi!! Ich liebe alles, was pfannkuchenmäßig daher kommt. Die Blinis werde ich mal checken ;-). Danke für das Rezept! Kann man als Nicht-Veganer und Fleischfresser eigentlich die Kokosmilch auch durch etwas Anderes ersetzen? Und Kokosöl (davon hat’s ja auch so viel in dem Pflaumenkuchen, und das Zeug ist einfach furchtbar teuer)?
    Und ich beneide Dich (keine Bange, ist nur Spaß)…..ein Mann, der mit Küche und Töpfen was anfangen kann *lechz*. Meiner kann nur neben mir stehen, produktiv Wein (alternativ Bier) trinken und mir Vorträge übers Leben halten. :-D

    Einen lieben Gruß nach Australien (bei uns klettern die Temperaturen heute gnädigerweise auch mal auf 27 Grad laut Wetterbericht), Esther

    Gefällt mir

    1. Ha, na wenigstens trägt er etwas bei! ;) Klar kannst du Öl und Milch ersetzen! Das Öl kann natürlich auch durch Butter ersetzt werden. :) Wow! Klingt ja, als würde sich das Wetter bessern – obwohl es für mich noch viel zu kalt ist! Wir hatten heute morgen 17°C und ich bin fast erfroren und habe erstmal lange und heiß geduscht! xxx Kati

      Gefällt mir

    1. Hallo liebe Esther!
      Ja, diese Jahreszeit ist verrückt hier! Ich habe ganz vergessen, dass es letztes Jahr genauso war…
      Meine Kamera ist voller Bilder, der Notizblock voller Rezepte (essen müssen wir ja schließlich trotzdem), aber ich komm
      einfach nicht dazu etwas zu veröffentlichen. :(
      Aber ich werde mir Mühe geben in den nächsten Tagen etwas zu machen.
      Danke für die Erinnerung! :)
      xxx Kati

      Gefällt mir

  2. Hallo liebe Katharina! Hab deine Rezepte mir angeschaut, man sieht alles sooo lecker und wirklich einfach (bis auf manche Zutaten, die ich extra besorgen soll :) ) aus! Die blinis haben mich besonders angesprochen, danke für dein Rezept, muß ich unbedingt ausprobieren.
    Liebe Grüße, Olesja

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s