Nüsse essen – aber richtig und Gewinner!

Wie ihr von meinen Posts über Zucker (HIER, HIER, HIER, HIER) wisst, ersetzte ich süße Naschereien schrecklich gerne mit Nüssen. Dabei kommt es gar nicht so stark drauf an welche Art von Nuss es ist – was immer mir grade das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt, wir gekauft.

Allerdings gibt es eine richtige und eine falsche Art Nüsse zu essen und darüber erzähle ich euch heute ein wenig.

_mg_7484

Nüsse sind im Prinzip Samen, die eine neue Pflanze hervorbringen können.
Und ganau das tun sie, indem sie unheimlich viele Nährstoffe, für eine unglaublich lange Zeit, speichern. Wenn jemand nun diesen Samen nutzen möchte um sie einzupflanzen, wird die Nuss in einen Topf gepackt, hoffentlich mit vielen Nährstoffen in der Erde, und natürlich gegossen.

Sobald die Nuss mit Feuchtigkeit vollgesogen ist, bewegen sich all die guten Dinge, die im Inneren der Nuss gespeichert sind, und werden viel leichter zugänglich um das Wachstum der Pflanze zu ermöglichen.

Wenn ich nun eine Nuss esse, roh und getrocknet, oder schlimmer noch, geröstet, dann haben all diese wunderbaren Nährstoffe gar nicht die Möglichkeit so nah an die Oberfläche zu kommen, dass mein Körper sie verstoffwechseln und aufnehmen kann.

Deshalb macht es Sinn Nüsse einzuweichen, oder?

Für die meisten Nusssorten heißt es für einen Tag, oder auch gerne bis zu zwei Tage (dann allerdings im Kühlschrank) in sauberem, gefiltertem Wasser zu quellen, bevor sie genossen werden.
Das setzt nicht nur wertvolle Närstoffe frei, sondern macht auch viel schneller satt! Dann fällt es nicht mehr so schwer nach einer Handvoll Nüsse tatsächlich aufzuhören.

_mg_7483

Ich weiche meine Nüsse ein und, nachdem sie in Portionen gepackt sind, kommen sie in den Gefrierschrank. So bleiben sie frisch und ich habe einen schnellen Snack, den ich mir einfach mit auf die Arbeit nehemen kann!

Was sind eure Lieblingsnüsse? Snackt ihr an etwas anderem, das gesund und lecker ist?

Gruß

Und gewonnen haben:

Valerie Müller

Tine Hewing

Raluca Sandner

Herzlichen Glückwunsch ihr drei!
Bitte schreibt mich auf ak-siemens@hotmail an und gebt mir eure Adresse durch, damit ihr euren Preis bekommt!

Advertisements

6 Kommentare zu „Nüsse essen – aber richtig und Gewinner!

  1. Hallo und Guten Tag, ich bin eine Gewinnerin. Jetzt wollte ich per EMail die Adresse zu kommen lassen – leider geht das nicht, da bei der angegebenen EMail die Endung .de oder sonst was da hin kommt fehlt. Über eine positive Antwort freue ich mich. Beste Grüße
    Valerie Müller

    Gefällt mir

  2. Das mit dem Einweichen mache ich auch oft. Machßt du das auch,wenn du damit bäckst?
    Und macht das Einweichen nicht nur Sinn, wenn die Nüsse in Rohkostqualität sind? Nur dann kann man sie ja „aktivieren“. Machst du das auch mit dem Getreide?
    Ich mache das hauptsächlich wegen der Phytinsäure. Aber oft bin ich auch zu faul ;-)
    Liebe Grüße, Tabea

    Gefällt mir

    1. Es stimmt, am Besten sollten die in Rohkostqualität sein. Aber da das Einweichen verbessert und aktiviert selbst behandelte Nüsse. Grundsätzlich aber die beste Wahl, du hast Recht.

      Ja, ich aktiviere auch Getreide, wobei ich seit ein paar Wochen so gut wie gar keine Getreideprodukte mehr benutze und auch gebacken wird zur Zeit recht selten. ;)
      Eingeweichte Nüsse werden bei uns eher für Dips und Rohkost verwendet.

      Danke für deinen Imput!
      xxx Kati

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s