Fünf Menschen in deinem Leben Teil 1

Hast du schon mal darüber nachgedacht, warum du manchmal Phasen hast, in denen du dich einfach nicht aufraffen kannst? Oder du wirst faul und bewegst dich nicht mehr wirklich. Vielleicht sind deine Gefühle ein riesiges Durcheinander und du hast emotionale Zusammenbrüche – viel öfter als sonst?

Vielleicht musst du deinen Freundeskreis neu überdenken!
Denn du bist ein Mix aus den fünf Personen, mit denen du den größten Teil deines Lebens verbringst.

Erst fand ich diesen Gedanken erschreckend!
Bestimme ich nicht selbst wie ich bin, welche Entscheidungen ich treffe und wie ich mich fühle?! Doch, ich bestimme, wie ich mit etwas umgehe, doch wird es mir wesentlich schwerer fallen positive Entscheidungen zu treffen und positiv zu denken, wenn ich ständig um Pessimisten herum bin.
Das ist, als wenn ich versuche ein Feuer zu löschen während jemand ständig Benzin in die Flammen kippt – es ist ein langer und frustrierender Prozess endlich sein Ziel zu erreichen!

Als ich diese Theorie letztens in einem Podcast (Ultimative Health Podcast) gehört habe, ist mir bewußt geworden, warum es mich so runterzieht, wenn ich zu viele Kinderwunsch Blogs lese. Leider gibt es bei den meisten viele schlechte Nachrichten, viel Trauer und Verzweiflung.

_mg_7969

Menschen kopieren ihre Mitmenschen – so sind wir geschaffen. Jeder will reinpassen, dazu gehören, verstehen. Also versetzt man sich in jemand anderen Lage und versteht die Freude, die Begeisterung oder auch Schmerz und Trauer, die dein Freund durchlebt. Das ist keine schlechte Sache, Gott hat uns als wunderbar emphatische Wesen geschaffen, die einander durch diese Eigenschaft helfen können.

Doch verbringst du viel Zeit mit jemanden, der immer schwarz sieht und dem es schwer fällt dankbar zu sein, rate mal was mit dir passiert! Du wirst undankbar und dir fällt es schwer etwas postitiv zu sehen.

Damit will ich nicht sagen, dass man lebenslange Freunde wegstoßen oder jemandem nicht durch eine schwierige Phase helfen soll damit man sich selbst möglichst gut fühlt!
NEIN! Auf gar keinen Fall darfst du Menschen, die du liebst und die dich brauchen wegstoßen! Dafür bist du geschaffen und dafür seid ihr Freunde – um einander aufzubauen und das Leben in seiner schönsten Form zu genießen: lachend!

Trotzdem musst du auf dein Herz und die Energie, die dein Leben steuert, achten!

Wenn du viel Zeit mit dieser Person verbringst, die deinen positiven Tank leert, dann musst du dafür sorgen, dass du ihn regelmäßig füllst!

Ich bin der Meinung, dass ich für jede negative Person mindestens zwei positive Personen brauche, mit denen ich stundenlang lachen und positive, dankbare Gespräche führen kann.
Zurück zu meinen fünf Personen:
sind drei bis vier von meinen engsten Freunden, Kollegen, Chefs, Kommilitonen etc. dankbar und positiv, kannst du sicher sein, dass dein Tank aufgefüllt ist und du in der Lage bist anderen zu helfen wieder auf die Beine zu kommen.

Die Mädels auf dem Bild oben, sind zwei meiner liebsten Freundinnen, die Teil der Jugendgruppe sind, die wir leiten.
Wenn man Freunde wie diese zwei hat, braucht man sich keine Sorgen um seinen positiven Tank zu machen!
Eine andere, sehr inspirierende Freundin, die ich in Kununurra kennengelernt habe, die aber leider weggezogen ist, hat mich gelehrt jede Schwierigkeit und Arbeit als Herausforderung und Chance anzusehen. Für sie bin ich sicher diese negative Person gewesen. Sie hat mich herausgezogen und mir gezeigt, dass alles möglich ist und im Pinzip nur die eigene Einstellung im Weg steht!

Also: deine Challange für den Tag: umgib dich mit Personen, die dein Leben reich und bunt machen! Dann geh zu jemandem hin, der noch immer in seinem dunklen Loch festhängt und zeig ihr/ihm den Weg heraus – denn du hast bunte, helle Menschen, die dir den Rücken stärken!

Gruß

Merken

Merken

Advertisements

4 Kommentare zu „Fünf Menschen in deinem Leben Teil 1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s